finanzbildung ist nötig

Nachhaltigkeitsabfrage

Seit zwei Jahren verpflichtet die EU-Taxonomieverordnung Finanzanlagen- und Versicherungsvermittler dazu, eine Nachhaltigkeitsabfrage durchzuführen. Diese Regulierung hat nicht gerade zu einem Nachfrageschub geführt. Das liegt allerdings nicht an der Abfrage von Kundenpräferenzen. Interesse an Nachhaltigkeitsthemen nimmt ab Als die Ratingagentur Assekurata im vergangenen Jahr das Ergebnis einer Umfrage unter 1.000 Verbrauchern veröffentlichte war die Ernüchterung groß. […]

nachhaltige Sachwerte

ELTIF erweitern das nachhaltige Investitionsspektrum

Wir hatten im vergangenen Jahr von der Entwicklung der beiden Fonds Pangaea Blue Energy und Pangaea Blue Living berichtet. Wegen gesunkener Energiepreise und problematischem Zinsumfeld waren wir in Bezug auf die Fonds zurückhaltend. Dazu geben wir jetzt eine Entwarnung: Beide Fonds haben trotz schwierigem Umfeld eine solide Performance geliefert. Im Sommer soll die Anlagestrategie auch […]

wind+solar

Überbrückungshilfe

Weil der weitere Verlauf der Multikrise noch nicht abschätzbar ist raten wir aktuell in keiner Anlageklasse zu umfangreichen Investments. Das gilt auch für die sachwertorientierten Fonds, die sich im vergangenen Jahr erfreulich gut geschlagen haben. In der Zwischenzeit bieten sich Einlagen bei nachhaltigen Banken als Überbrückungshilfe an. Zinsflaute vorbei Die Zeiten von Null- oder sogar […]

brutto_netto

Honorarberatung auf Abwegen

Honorarberatung gilt gemeinhin als kundengerechter, weil sie Interessenskonflikte mindert. Auch wir bieten seit vielen Jahren Honorar als alternative Vergütungsform an. Doch auch in der Beratung auf Honorarbasis wird nicht immer im besten Interesse der Mandantschaft gearbeitet. Manche Beratungskräfte täuschen mit finanzmathematischen Gutachten einen Mehrwert vor, den es nur auf dem Papier gibt. Und das ist […]

nachhaltige_immobilien

Nachhaltige Immobilien

Rund 40 Prozent des Energieverbrauchs in Europa entfallen auf Gebäude. Der Immobiliensektor kann also viel zur Reduzierung beitragen. Nachhaltige Immobilien sollten allerdings nicht auf das Energiethema zu reduziert werden. Sozialverträglichkeit und Einbettung in ein nachhaltiges Mobilitätskonzept ist – insbesondere bei Wohnimmobilien – mindestens ebenso bedeutsam. Über den Konsens hinausdenken Die Nichtbeachtung von ökologischen und sozialen […]

nachhaltige Sachwerte

Produktcheck: klimaVest

Im Oktober 2020 legte die Commerzbank unter dem Namen klimaVest einen Infrastrukturfonds auf, der europaweit direkt in Windkraft- oder Solaranlagen investiert. Da der Fonds als European Long Term Investment Fund (ELTIF) strukturiert ist, sind Anteile daran – anders als beispielsweise bei Immobilienfonds – grundsätzlich börsentäglich handelbar. Er bietet auch Privatanlegenden die Möglichkeit, breit gestreut, kurzfristig […]

europa

EU-Transparenzverordnung tritt in Kraft

Die Verordnung (EU) 2019/2088 des Europäischen Parlaments vom 27.11.2019 soll die Transparenz von Finanzprodukten hinsichtlich Nachhaltigkeitsrisiken Nachhaltigkeitsauswirkungen (Impact) verbessern. Sie verpflichtet sowohl Produktgeber als auch Finanzanlagenvermittler anzugeben, ob und inwiefern sie diese Aspekte berücksichtigen. Ziele Ein ausdrückliches Ziel der Verordnung ist es, Investitionen in nachhaltige Produkte umzulenken. Zugleich sollen Nachhaltigkeitsrisiken transparent gemacht werden. Es geht […]

ratings

Nachhaltigkeitsratings – ein Update

Steigende Nachfrage und wachsendes Angebot an Fonds sorgen dafür, dass Nachhaltigkeitsratings ebenfalls an Bedeutung gewinnen. Also werfen wir einen Blick auf die Produktbewertungen Einwände Immer noch kursiert unter manchen Verfechtern einer „freien Marktwirtschaft“ das Dogma, dass ethische Aspekte bei wirtschaftlichen oder finanziellen Entscheidungen stören. Demnach verzerren entsprechende Interventionen eine effiziente Verteilung knapper Ressourcen. Diese Annahme […]

ampel_gruen

Nicht auf die EU warten

Von den Verhandlungen innerhalb der EU um eine gemeinsame Begriffsbestimmung von nachhaltigen Finanzprodukten ist kein Durchbruch zu erwarten. Der heute präsentierte Kompromiss ist wenig überzeugend. Von der klaren Kennzeichnung in Form einer Ampel ist man weit entfernt.  Es gibt nur mehr oder weniger grüne Kategorien. Eine ganzheitliche Taxonomie, die auch soziale Aspekte beinhaltet dürfte noch […]